4 Europäische öffentliche Behörden wurden für Ihre Anstrengungen bei der Beschaffung fair gehandelter Baumwolle ausgezeichnet

Bremen, 28. March, 2014

Das Fairtrade Advocacy Office veröffentlichte eine Pressemittielung zur Vergabe der ersten 'European Fair Cotton Procurement Awards', einer Initiative welche die Exzellenz in der Beschaffung von fair gehandelter Baumwolle und sozial-verantwortlichem Einkauf anerkennt und honoriert. Die Preise wurden unter der Schirmherrschaft des Projektes ‚Cotton on to Fairtrade procurement‘ organisiert.

Moderatorin Elba Estrada von dem Fairtrade Advocacy Office in Brüssel, ehrte die Stadt Paris und die französische Post, die GemeindeTraun in Österreich und die London School of Economics in England für Ihre Anstrengungen bei der Beschaffung fair gehandelter Baumwolle.

Um die Pressemitteilung auf Englisch zu lesen, klicken Sie bitte hier.

 

 

Fachkonferenz zum Einkauf nach ökologischen und sozialen Gesichtspunkten

Bremen, 27. März, 2014

Der 'Weser-Kurrier' veröffentlichte heute eine Pressemitteilung über die abschließende LANDMARK Konferenz in Bremen.

Um die Pressemitteilung herunterzuladen, klicken Sie bitte hier.

 

 

Abschließende LANDMARK Konferenz trägt Jahre der Erfahrung in sozial-verantwortliche Beschaffung zusammen

Bremen, 27. März, 2014

ICLEI's Europasekretariat veröffentlichte heute eine Pressemitteilung zur abscließenden LANDMARK Konferenz in Bremen:

Die Bürgermeisterin und Senatorin für Finanzen der Freien Hansestadt Bremen richtete heute die abschließende LANDMARK Konferenz in Bremen aus. Die Konferenz markierte den Abschluss des drei jährigen LANDMARK Projekts und betrachtete die Erfahrungen der Projektteilnehmer bei der Bewältigung von Herausforderungen rund um die Überprüfung der sozialen Verantwortung.

Auf der Konferenz wurden außerem die ersten ‚European Fair Cotton Procurement Awards‘ verliehen, eine Initiative, die Exzellenz in der Beschaffung von Fair gehandelter Baumwolle und sozial-verantwortlichem Einkauf anerkennt und honoriert. Die Preise wurden unter der Schirmherrschaft des Projektes ‚Cotton on to Fairtrade procurement‘ organisiert.

Um die Pressemitteilung zu lesen, klicken Sie bitte hier.

 

 

Internationaler Kongress zum sozial verantwortungsbewussten Einkauf tagt in Bremen

Bremen, 26. March, 2014

Die Pressestelle des Senats Freie Hansestadt Bremen hat eine Pressemitteilung über die LANDMARK Pressekonferenz  im EuropaPunkt Bremen veröffentlicht.

 

Gemeinsam mit Dr. Pauline Göthberg (Nationalkoordinatorin der schwedischen Kreisräte und Kommunen) sowie Philipp Tepper von ICLEI - Local Governments for Sustainability (Internationaler Verband von europaweit 200 Städten und Kommunen mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit) zieht Bremens Bürgermeisterin eine Zwischenbilanz. Alle drei sind sich einig. "Es wurde viel erreicht und bleibt noch viel zu tun. Die Erfahrungen mit diversen Projekten machen Mut.

Um die Pressemitteilung zu lesen, klicken Sie bitte hier.

 

 

Fachkonferenz zur sozialverträglichen Beschaffung von IT-Hardware in Schwerin

Schwerin, 22./23. Februar, 2014

Auf der Fachkonferen zur sozialverträglichen Beschaffung von IT-Hardware wurde angeregt nicht nur Preis sondern auch soziale Kriterien in die Kaufentscheidungen öffentlicher Beschaffer miteinzubeziehen. "Es darf nicht einfach der billigste Anbieter zum Zug kommen. Soziale Kriterien wie Produktionsbedingungen oder Entlohnung der Arbeiter in den Werken weltweit sollen auch berücksichtigt werden", forderte Alexis Schwartz vom Eine-Welt-Landesnetzwerk MV gestern in Schwerin. Die Vereinigung ist Gastgeber für eine Fachkonferenz zur sozialverträglichen Beschaffung von IT-Hardware. Die Fachkonferenz fand am 20. und 21. Februar in Schwerin statt und hatte mehr als 80 Teilnehmer aus elf Bundesländern und Tschechien.

Um die Pressemitteilung herunterzuladen, klicken Sie bitte hier.

 

 

LANDMARK Veranstaltung zur sozialverantwortlichen Beschaffung in Oppenheim

Oppenheim, 29. Januar 2014

Die Veranstaltung zur sozialverantwortlichen Beschaffung wurde von Oppenheim‘s Bürgermeister Klaus Penzer eröffnet. Nach einem kurzen Video über Kindersklaven und anschliessender Diskussion gab Peter Defranceschi vom ICLEI Brüssel Büro eine Einführung zum Thema. Dr. Kirsten Wiese von der Stadt Bremen referierte über rechtliche Rahmenbedingungen. Am Nachmittag wurde die nachhaltige Beschaffung im Bausektor behandelt, mit Schwerpunkt Natursteine und Holzprodukte sowie Möglichkeiten einer nachhaltigen Lebensmittelbeschaffung.

Um die Pressemitteilung herunterzuladen, klicken Sie bitte hier.